Klassische Massage

Bei mir gibt es die klassische Massage als mechanische Therapie. Sie löst vor allem Muskelver-spannungen und fördert die Durchblutung.

Was ist eine klassische Massage


Massage ist eine mechanische Therapie, die mit den Händen des Therapeuten ausgeführt wird. Durch Dehnung-, Zug- und Druckreize sollen bei der Massage Haut, Bindegewebe und Muskulatur mechanisch beeinflusst werden.

Wie wirkt die klassische Massage

Die Wirkung der Massage erstreckt sich nicht nur auf die behandelte Körperstelle: Der gesamten Organismus und auch die Psyche profitieren davon. Der Therapeut arbeitet bei der klassischen Massage mit Knetbewegungen, Ausstreichungen, kreisenden Bewegungen oder Vibrationen. Ziel dabei ist, die lokale Durchblutung im Muskel zu verbessern, und vor allem Schmerzen zu lindern, die entstehen häufig durch Dauerarbeit der Muskeln, bei Fehlhaltungen oder Überbelastung.

Wann darf die klassische Massage nicht durchgeführt werden?

Bei folgenden Erkrankungen sollte auf die klassische Massage verzichtet werden:

  • Tumorerkrankungen ohne ärztlicher Abklärung
  • Akute Thrombose
  • Stark erweiterte Venen (Varitzen, Varikosis)
  • Akuten Entzündung
  • Fieber
  • Ansteckende Hauterkrankungen
  • Sonnenbrand im betroffenen Hautareal